Tränen der Daphne

Ein Opernfilm von Pflanzen und Menschen mit Musik von Francesco Cavalli / Goldstaub e. V., Ludwigsburg

Wovon hängt unser aller Leben ab, wenn nicht von den Geschöpfen, die unseren Sauerstoff produzieren – den Pflanzen? Und doch sehen wir in ihnen nichts als schöne Objekte.

Genre

Opernfilm

Gastspiel

VVK 12,00 €
VVK ermäßigt 8,00 €
Abend­kasse 14,00 €
Abend­kasse ermäßigt 10,80 €

In einem von der Außenwelt abgeschnittenen Gewächshaus lebt eine kleine Kommune an Menschen, die ihr Leben in religiösem Eifer ganz den Pflanzen verschrieben hat. Schließlich erschaffen die Bewohner*innen ein Lebewesen halb Mensch, halb Pflanze, um auch die letzten Geheimnisse pflanzlichen Lebens zu ergründen. Doch dieses will sich in die Riten und Gewohnheiten seiner Erschaffer nicht so recht fügen. Die Filmzuschauer*innen selbst werden zu diesem Wesen und streifen gemeinsam mit den Figuren durch die Handlung des Films, der von kulturtheoretischen Texten des Abendlandes als auch der barocken Musik Francesco Cavallis durchwoben ist.

In ihrem ersten Langfilm spürt die Künstlergruppe GOLDSTAUB der Beziehung von Mensch und Pflanze nach.

Goldstaub e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich die Förderung der Off-Kultur und des Off-Theaters in Baden-Württemberg zum Ziel gesetzt hat. Als Kooperationsprojekt von Absolvent*innen der Filmakademie, der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg und des Instituts für Kulturmanagement in Ludwigsburg fördert und initiiert der Verein vorwiegend Kunstprojekte an der Schnittstelle von Theater und medialer Installation. Für die Umsetzung der Projekte wirken die Mitglieder von Goldstaub e. V. im Ensembleverband zusammen und arbeiten auch gern mit externen, fachnahen Gästen.

Neben seinem ästhetischen Anliegen will sich Goldstaub e. V. vor allem sozialen und ethnischen Randgruppen in seinen Arbeiten inhaltlich annehmen und diesen mittels interaktiver Medien einen neuen Zugang zur Kulturlandschaft Baden-Württemberg ermöglichen. Somit fördert der Verein gezielt Kunstprojekte, die eine innovative Ästhetik verfolgen, als auch einen sozial-politischen Anspruch.

Gefördert durch:
“Kunst trotz Abstand” aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

#takeaction des Fonds Darstellende Künste aus den Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien NEUSTART KULTUR

“Kultur trotz und nach Corona 2021” der Wüstenrot Stiftung

Ensemble

Besetzung

mit

Hannah Gries

mit

Ben Boresch

mit

Nikolaus Fluck

Musik

Lina Manrique

Musik

Andres Murillo Aydillo

Musik

Leon Jänicke

Musik

Niels Pfeffer

Team

Regie & Text

Jeffrey Döring

Musikalische Leitung

Andres Locatelli

Bildgestaltung

Milo Wiersdorff

Sounddesign

Felix Nagl

Motion Design

Iris Schwarz

Szenenbild

Tamara Priwitzer

Kostümbild

Hannah Ebenau

Termine

RAST|STÄTTE

11.08.21 · 21:00

Tickets bestellen

RAST|STÄTTE

17.08.21 · 21:00

Tickets bestellen

Termine