Mensch*sein

Brix Schaumburg & Ensemble, Hamburg

Was beutetet es eigentlich, ein Mensch zu sein? Was hindert uns daran, uns untereinander so zu akzeptieren, wie wir sind? Warum können wir einander nicht leben lassen und lieben oder gegenseitig so akzeptieren, wie wir sind, in allen Farben, Lebenseinstellungen und Unterschieden?!

Genre

Tanztheater

Gastspiel

VVK 23,50 €
VVK ermäßigt 19,50 €
Abend­kasse 25,50 €
Abend­kasse ermäßigt 21,15 €

Mensch* sein beschäftigt sich mit der Frage der Identität. Unser binäres System ist veraltet und dennoch so tief in unserer Welt und unserem Wertesystem verankert. Auch unser Schubladendenken können wir noch nicht loslassen, dabei tut es so gut, sich ab und an zu befreien. Wieso müssen viele von uns immer noch hart dafür kämpfen, einfach nur so sein zu dürfen, wie sie sind. Sie finden in unserem festgefahrenen System keinen Weg, der zu ihnen selbst führt und so drehen sie sich immer weiter und weiter in einer Spirale, aus der es schwer ist auszubrechen. Dabei ist die Erde, auf der wir leben, so viel facettenreicher, als uns bewusst ist und wir ihr zutrauen. Also warum nehmen wir sie uns nicht zum Vorbild und erlauben auch uns und den Menschen um uns herum, so bunt und einzigartig zu sein wie unsere Natur? Wir haben die Chance und sind in der Pflicht, uns und unsere Welt zu verändern, sie zu einem bunteren, toleranteren und vor allem schöneren Ort zu machen. Wir wollen für und mit euch einen Abend ohne Vorurteile und ohne Schubladen schaffen. Wir laden dazu ein, uns zuzusehen und alles unvoreingenommen auf sich wirken zu lassen. Oft bedeutet das aber auch, alte Denkmuster zu hinterfragen, loszulassen und vor allem sich für Neues und möglicherweise Unbekanntes zu öffnen. Dafür stehen wir Darsteller*Innen auch nach der Vorstellung zu einem Nachgespräch bereit, in dem alle Gedanken und Gefühle besprochen und alle Fragen gefragt werden können.

Brix Schaumburg & Ensemble
Instagram: @Treesoul

Brix Schaumburg

Brix Schaumburg. Seit 2013 steht Brix nun als Musicaldarsteller, unter anderem im „Dschungelbuch“ in der Hauptrolle des Mowgli, „die 3 ???“, „Ich bin ein Berblinger“, „Transparencia“, „Tanz auf dem Vulkan“ und vielen weiteren Shows mit Leib und Seele auf der Bühne. 2020 ging er sogar mit der Paw Patrol und Nickelodeon auf Arena Tournee, hat seinen 2. Podcast „Herzfarben“ veröffentlicht, welcher sogar für den deutschen Podcast Preis nominiert ist. Seit 2019 wurde es aber deutlich queerer, auch was die Rollen angeht, und nun mit „Mensch*sein“ bringt er sein erstes eigenes Stück auf die Bühne. Schaumburg spielte 2020 in der Fernsehserie „Sunny – Wer bist du wirklich?“ den Transmann Nik. Damit war er nicht nur der erste Transmann, der einen Transmann im deutschen Fernsehen spielte, sondern auch der erste Transmann mit einer durchgehenden Hauptrolle im deutschen Fernsehen. Eine Bühnenfigur, die Schaumburg wiederkehrend bei Soloabenden nutzt, ist die Dragqueen-Persona Miss Cherry La Boom. Im Juli 2020 veröffentlichte er den Popsong „It will be fine“, eine Pride-Hymne anlässlich der, aufgrund der Covid-19-Pandemie ausgefallenen, CSD-Saison. Seit dem 22. Mai 2021 befand Brix sich auf der größten Fahrradpride der Welt und fuhr einmal >QUEER DURCHS LAND<, da kann er natürlich nicht fehlen, wenn es heißt >QUEER IN DEN WALD<.

Anja Dorrer

Anja Dorrer ist mit Leib und Seele Schauspielerin und Sprecherin. Die gebürtige Österreicherin war schon während ihres Schauspielstudiums am Schauspielhaus Graz zu sehen und tourte unter anderem mit „Der Glöckner von Notre Dame“ durch Österreich. Die letzten 10 Jahre stand sie in unterschiedlichsten Produktionen wie „Zwei wie Bonnie und Clyde“, „Gretchen 89“, „Harry und Sally“, „Kreuzfahrt ohne Wiederkehr“, und vielen mehr, auf der Bühne. Ihre Reiselust stillte Anja lange mit Tourneetheatern durch Deutschland, Luxemburg und die Schweiz und arbeitete als Schauspielerin sogar auf Hoher See, bis sie sich entschied, vors Mikrofon zu wollen. Anja hat ihren beruflichen und privaten Lebensmittelpunkt in Berlin gefunden und ist seit Mitte 2020 erfolgreich als Sprecherin und Synchronschauspielerin in der Hauptstadt tätig. Brix Schaumburg lernte sie 2012 bei der Familientheaterproduktion „Die kleine Meerjungfrau“ kennen, wo beiden schon beim ersten Kennenlernen klar war: „Wir werden uns so schnell nicht wieder los!!!“. Beruflich und privat haben die beiden ganz klare gemeinsame Vorstellungen und Werte, was auch mit unter einer der Gründe ist, warum Anja Teil des Teams von „Mensch sein“ ist.

Andreas Langsch

Der Wahl-Hamburger Andreas Langsch studierte an der HMT Leipzig und stand bereits in diversen Musicals auf der Bühne: KISS ME KATE, SINGIN IN THE RAIN, WEST SIDE STORY, COMEDIAN HARMONISTS, CATS, HAIR usw. Singen, Tanzen, Texten, Klavier spielen und sogar Steptanz – der energetische Darsteller ist in viele Disziplinen zuhause und dies zeigt sich wunderbar in seinem frischen Soloprogramm. In DER KAVALIER DER ZUKUNFT entführt uns Andreas Langsch in seine Gedankenwelt und wirft dadurch Fragen auf, die ihn ganz persönlich berühren. Er findet Antworten, die zum Nachdenken anregen, stupst den Zuhörer auf Absurditäten und regt zum Reflektieren an. Der Mann hat was zu erzählen… und das auf eine Art, die einen bunten Strauß an Gefühlen spürbar werden lässt. Man könnte sein Programm dem Genre Klavierkabarett zuordnen, doch der starke Einfluss von Musical ist in den vielseitigen, lustigen und teils sehr emotionalen Liedern gut rauszuhören.

Martin Ruppel

Martin begann seine Laufbahn auf den Kreuzfahrtschiffen von AIDA als Dance Captain, Sänger und Tänzer. Daraufhin widmete er sich ganz dem „Musical“ und war im Ensemble mehrerer „Westside Story“-Produktionen, war Dance Captain in „Flashdance“, Swing in „Der Medicus“, „Die Päpstin“ und „La Cage Aux Folles“ und choreografierte diverse Shows, darunter „Der Kleine Horrorladen“. Aktuell unterrichtet er zudem Tanz an deutschen Musical- und Schauspielschulen und gibt Workshops im Bereich Musical. Sein Fachgebiet sind Jazz und Showdance. Zuletzt war er in Thun/Schweiz in „Ich war noch niemals in New York“ auf der Bühne zu sehen und gemeinsam mit Brix in der „etwas anderen“ Revueshow „Broadway Backwards“ in Hamburg.

Mareike Zwahr

Die gebürtige Schwerinerin träumte ursprünglich von klein auf davon, bei den Olympischen Spielen in der Leichtathletik starten zu dürfen und im besten Falle Olympiasiegerin zu werden, bevor es sie auf die Bretter der Welt verschlug. Warum auch nicht? Groß zu träumen macht das Leben bunter und eröffnet einem viel mehr Türen, neue Wege, neue Stärken, neue Perspektiven, als sich schon viel zu früh selbst zu begrenzen. Woher soll man sonst wissen, ob man etwas kann oder nicht, bevor man es nicht probiert hat? Ja, hinfallen tut auch mal weh, aber schafft viel mehr Klarheit, als weiter im Dunkeln zu tappen. Aufstehen, abklopfen und weitermachen, denn Freiheit beginnt bereits im Kopf. Nach dem Abitur absolvierte Mareike eine 3-jährige Ausbildung in Schauspiel, Gesang und Tanz an der Stage School Hamburg und erfüllte sich direkt im Anschluss mit ihrem ersten Engagement in dem Musical HINTERM HORIZONT – „Das Musical mit den Hits von Udo Lindenberg“ einen weiteren Traum. Fortan war sie in verschiedenen Produktionen zu sehen, so. z. B. auf großer Deutschlandtournee mit BIBI & TINA – Die große Show/ Das Konzert, in Loriots Dramatischen Werken oder auch in West Side Story und dem verkauften Großvater im Rahmen der Clingenburg Festspiele. Zuletzt feierte Mareike ihr Fernsehdebüt und war als LUCIE STASSEN spielend und tanzend in der Serie EVEN CLOSER-hautnah auf TV NOW zu sehen.

Ines Katharina Becher

Nachdem die gebürtige Allgäuerin ihre Ausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, sowie zur Flugbegleiterin erfolgreich abgeschlossen hatte, zog sie nach Hamburg, um dort ihr Studium zur Musicaldarstellerin an der Stage School of Music, Dance & Drama zu beginnen, das sie 2017 mit Prädikat abschloss. Nach ihrem Abschluss war sie zunächst Teil der “Mitternachtsshow” im Schmidt Theater Hamburg  und wurde kurz darauf für “Dschungelbuch das Musical” am Theater Liberi engagiert, in der Rolle der Bagheera. Im Anschluss war sie in der deutschen Erstaufführung von “Rock of Ages” am Stadttheater in Ulm verpflichtet. Danach war sie erneut mit Theater Liberi auf Tour  und im Musical “Die Schöne und das Biest” in den Rollen der Schwester Crapaud und des Schlossgeistes Marion zu sehen. Innerhalb der TLC Crime Serie “Haustyrann” in der Hauptrolle der Susanne B. und der Kampagne des Bundesfamilienministeriums  “Gewalt gegen Frauen”, war Ines auch vor der Kamera zu sehen.
Als Teil des Ensembles von “Mensch sein – Que(e)r durch den Wald” sammelt sie neue Erfahrung in den Bereichen Tanztheater und Regie.

Termine

WALD|BÜHNE

21.08.21 · 20:30

Tickets bestellen

WALD|BÜHNE

22.08.21 · 20:30

Tickets bestellen

Termine