Lisa Pottstock

Konzept / Text / Regie – 10 Schritte, 3 Denken, 1 Witz

Lisa Pottstock ist 1991 in Rheinfelden (Baden) geboren. Sie studierte Philosophie in Leipzig und wurde dort studiumsbegleitend zur Chorleiterin ausgebildet. Sie war Mitglied und Chorleiterin der Singkompanie Mayröcker. Seit 2018 studiert sie Musiktheaterregie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. In ihrem Schreiben sowie ihrer künstlerischen Praxis interessiert sie die Gesangsstimme und die performative Kraft von Versammlungen. 2018 erschien ihr philosophischer Essay „Atmen muss ich sowieso“ in der Philosophie des Singens im Hamburger mairisch Verlag. Erste eigene Regiearbeiten sind: „Der gestrandete Sopran, eine Stückentwicklung zur kulturellen Geschichte der hohen Stimme und „Die Fragwürdigen. Eine musiktheatrale Performance“ zu den Texten Die Fragwürdigen der Schweizer Autorin Judith Keller.
Zur Zeit schreibt sie das Libretto zur hybriden Monsteroper „MELUSINE. Was machst du am Samstag?“, die von Catalina Rueda komponiert wird und im Juni 2022 an der Jungen Oper Stuttgart zur Uraufführung kommt.