Grußwort

VOLKER HERHOLT

VORSTANDSVORSITZENDER KULTURREVIER HARZ e. V.

Liebe Freunde der Kultur im Oberharz,

es ist mir eine große Freude, in diesem Festivaljahr als Vorstandsvorsitzender des Vereins KULTURREVIER HARZ e. V. das Wort an Sie richten zu dürfen. Im Namen aller Vorstands- und Vereinsmitglieder begrüße ich Sie auf das Herzlichste beim diesjährigen THEATERNATUR Festival der Darstellenden Künste.

Wir empfinden es als großes Glück, das Festival in dieser Form veranstalten zu können. Bis vor wenigen Monaten war dies aufgrund der pandemiebedingten Verordnungen noch gänzlich ungewiss. Vor diesem Hintergrund begreifen wir das THEATERNATUR 2021 als Chance, auf dem Festivalareal der Waldbühne Benneckenstein einen Ort der Geselligkeit, der Zerstreuung und der Unterhaltung zu schaffen. Gemeinsam mit Ihnen. Sie tragen und unterstützen uns als Verein und machen so das THEATERNATUR als Festival der Darstellenden Künste in Benneckenstein überhaupt erst möglich. Wir danken Ihnen dafür von Herzen.

Der Harz ist im Wandel. Mit unserem diesjährigen Festivalmotto QUE(E)R DURCH DEN WALD knüpfen wir an den aktuellen Zustand der hiesigen Wälder an. Die massive Abholzung der

Waldflächen, auch rund um das Festivalgelände der Waldbühne, zeigt ganz deutlich, dass Monokulturen, wie die der Fichte, ausgedient haben. Nicht zukunftsfähig sind.

Unser Festival nimmt dies in diesem Jahr zum Anlass, um Vielfalt in Natur und Gesellschaft zu

thematisieren. Wir begreifen dabei QUE(E)R DURCH DEN WALD als eine Ode an das Leben und Lieben in allen nur denkbaren Formen.

Daher erwartet Sie ein buntes, außergewöhnliches Programm, das unterhält, eine Basis für Annäherung in einer diversen Gesellschaft schafft sowie für Akzeptanz und Vielfalt steht. Grundsätzlich möchten wir gemeinsam mit Ihnen Kunst und Kultur erleben. Sie unterhalten und Ihnen eine ganz wunderbare Zeit hier auf der Waldbühne in Benneckenstein und anderen

Veranstaltungsorten rund um das Dreiländereck bescheren.

Es ist uns wichtig, dass Sie sich auf unserem Festival wohl fühlen, gut versorgt sind und entsprechende Zugänge zum und auf dem Gelände haben. Wir befinden uns in mitten in der Natur. Ja. Nichtsdestotrotz sind wir mit umfassenden Infrastrukturmaßnahmen in diesem Jahr ein ganzes Stück weitergekommen, das Gelände der Waldbühne zu einem vielseitig und nachhaltig nutzbaren Areal zu machen, dass über das THEATERNATUR hinaus als Ort der Begegnung genutzt werden kann und soll, um Kunst und Kultur sowie den Austausch mit anderen Menschen zu genießen und ausgelassen zu feiern.

Und nun begeben Sie sich mit uns auf außergewöhnliche Pfade que(e)r durch den Wald.

VOLKER HERHOLT